Artikel mit dem Tag "Neues Testament"



Rainer Riesner begründet, warum die vier Evangelien aufgrund ihrer Entstehung und im Vergleich mit anderen Quellen, die wir von Jesus von Nazareth haben, Vertrauen verdienen. Es sind nicht bloß einige Erinnerungssplitter erhalten geblieben, sondern eine Gesamtdarstellung des Auftretens und der Botschaft von Jesus ist möglich.

Bereits Tausende haben mit Bibelgriechisch leicht gemacht die Ursprache des Neuen Testaments erlernt - sei es in einem Sprachkurs oder im Selbststudium. Die Lektionen beginnen so einfach, dass den Stoff auch verstehen kann, wer bisher keine Fremdsprache gelernt hat. Vom einfachsten - den griechischen Schriftzeichen - geht es Schritt für Schritt zu den wichtigsten griechischen Formen und den Regeln der Grammatik.

Historisch-Theologische Auslegung, HTA, Band 5 - Die Historisch-Theologische Auslegungsreihe will mit wissenschaftlicher Gründlichkeit die Aussagen der neutestamentlichen Texte im Hinblick auf ihre historische Situation, ihre literarische Eigenart und mit betonter Berücksichtigung ihrer theologischen Anliegen erläutern und verständlich machen. Dabei werden neben den traditionellen auch neuere exegetische Methoden und Forschungsergebnisse berücksichtigt.

Über die Person des Apostels Paulus gehen die Meinungen heute genauso weit auseinander wie im ersten Jahrhundert. Für die einen ist er ein gefährlicher religiöser Scharlatan, für die anderen der größte Lehrer der Christenheit. Doch worum ging es ihm wirklich? Was für einem Paulus begegnet man, wenn man versucht, die Brille der theologischen Tradition einmal abzusetzen? - Was war sein "Evangelium"? - Was dachte er über Jesus?

Historisch-Theologische Auslegung HTA, Band 4 - Die Historisch-Theologische Auslegungsreihe des NT ist ein Projekt von Exegeten aus dem evangelikalen Bereich. Sie will mit wissenschaftlicher Gründlichkeit die Aussagen der neutestamentlichen Texte - im Hinblick auf ihre historische Situation, ihre literarische Eigenart und mit betonter Berücksichtigung ihrer theologischen Anliegen - erläutern und verständlich machen.

Historisch-Theologische Auslegung, HTA In der bewährten HTA-Kommentarreihe legt Joel White den Kolosserbrief aus: Gründlich, streng textbezogen und doch zugleich praxisrelevant. Dabei fasst der Autor den Kolosserbrief als echten Paulusbrief auf, nicht etwa als Schreiben eines seiner Schüler. Die Unterschiede zu anderen Paulusbriefen erklären sich aus der besonderen Aufgabenstellung, eine spezielle, jüdisch geprägte Irrlehre abzuweisen.

1. und 2. Timotheus, Titus - Die sogenannten Pastoralbriefe sind persönliche Briefe von Paulus an seine Mitarbeiter Timotheus und Titus. Obwohl sie voller Ermutigung und praktischer Hinweise für die konkrete Situation der Empfänger stecken, spiegeln sie doch etwas von dem reichen theologischen Bild wieder, das Paulus von Jesus malte, und erzählen von der Kraft des Evangeliums. Wie bereits die anderen Bücher der Auslegungs-Reihe

Der Hebräerbrief ist eines der anregendsten und herausforderndsten Bücher im Neuen Testament. Wegen seiner vielen Bezüge zum „Alten Bund“, zu Religion und Geschichte Israels, wird er aber von Bibellesern bisweilen als schwierig und kompliziert empfunden. Mit seiner profunden Kenntnis des Judentums lässt N.T. Wright die große Geschichte Gottes lebendig und verständlich werden, in der der Hebräerbrief ein neues Kapitel aufschlägt.

Historisch-Theologische Auslegung, HTA, Band 1 - Die Historisch-Theologische Auslegungsreihe des NT ist ein Projekt von Exegeten aus dem evangelikalen Bereich. Sie will mit wissenschaftlicher Gründlichkeit die Aussagen der neutestamentlichen Texte - im Hinblick auf ihre historische Situation, ihre literarische Eigenart und mit betonter Berücksichtigung ihrer theologischen Anliegen - erläutern und verständlich machen.

Historisch-Theologische Auslegung, HTA, Band 5 - Die Historisch-Theologische Auslegungsreihe des NT ist ein Projekt von Exegeten aus dem evangelikalen Bereich. Sie will mit wissenschaftlicher Gründlichkeit die Aussagen der neutestamentlichen Texte - im Hinblick auf ihre historische Situation, ihre literarische Eigenart und mit betonter Berücksichtigung ihrer theologischen Anliegen - erläutern und verständlich machen.

Mehr anzeigen